Aktiv gegen Krebs




Startseite
Über mich
Selbsthilfegruppe
Info Hirntumorpatienten
Info Bluthochdruck
Bevor Sie mir eine Email schicken

YouTubeKanal Krebsgegner

Rechercheaktion „Krebs bei Katzen”“
 • Rechercheaktion
 • Fragebogen

„Pflichtlektüre bei Brustkrebs“
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Leseprobe 3
 • Bezugsquellen


„Krebs? Nur noch als Sternzeichen!“
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Bezugsquellen

„Krebs? Die Kilian Methode!“
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Bezugsquellen

„Krebs bei Hunden erfolgreich behandeln“ aktualisiert 2018
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Bezugsquellen


„Ein gesunder glücklicher Hund dank hochenergetischer Globuli“
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Bezugsquellen


„Sie kommen zurück“
 • Info
 • www.sie-kommen-zurueck.de

Impressum


 

Krebs? Nur noch als Sternzeichen!Leseprobe 2


13 Fragen und Antworten

Frage 1
Hat sich die Behandlung mit bitteren Aprikosenkernen positiv auf Ihren Hund ausgewirkt?

Herrchen von Lotte antwortet:
Vor einem Jahr sollte Lotte eingeschläfert werden, nachdem sie die Kortisonbehandlung hinter sich hatte und nicht mehr aufstehen wollte. Nun versucht sie wieder, im Garten Maulwürfe auszugraben.

Frage 2
Wann begann die Behandlung zu wirken?

Herrchen von Lotte antwortet:
Ich kann's nicht sagen. Irgendwann war alles wieder beim Alten. Lange hat's nicht gedauert. Ein paar Wochen, vielleicht auch Monate, ich weiß es nicht.

Herrchen von Mischka antwortet:
… die ständige Unruhe und das Suchen nach unserer Nähe, wie auch das immer währende leichte Wimmern waren nach einigen Monaten vollständig verschwunden.

Frage 3
Wie haben Sie Ihrem Hund die bitteren Aprikosenkerne verabreicht?

Frauchen von Bella antwortet:
… meine Tierärztin hatte mit ihrem Hund die gleichen Probleme wie ich mit Bella. Unsere Hunde bekommen die zermahlenen Kerne mit Distelöl vermengt.....


Frage 6
Haben Sie einen guten Tipp für andere Hundehalter?

Frauchen von Tessa antwortet:
Wir haben unseren Tierarzt gewechselt und ich kann nur jedem den Rat geben, sich einen Tierarzt zu suchen, der für alternative Heilmethoden offen ist.