Aktiv gegen Krebs




Startseite
Über mich
Selbsthilfegruppe
Info Hirntumorpatienten
Info Bluthochdruck
Bevor Sie mir eine Email schicken

YouTubeKanal Krebsgegner

Rechercheaktion „Krebs bei Katzen”“
 • Rechercheaktion
 • Fragebogen

„Pflichtlektüre bei Brustkrebs“
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Leseprobe 3
 • Bezugsquellen


„Krebs? Nur noch als Sternzeichen!“
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Bezugsquellen

„Krebs? Die Kilian Methode!“
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Bezugsquellen

„Krebs bei Hunden erfolgreich behandeln“ aktualisiert 2018
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Bezugsquellen


„Ein gesunder glücklicher Hund dank hochenergetischer Globuli“
 • Info
 • Inhaltsverzeichnis
 • Leseprobe 1
 • Leseprobe 2
 • Bezugsquellen


„Sie kommen zurück“
 • Info
 • www.sie-kommen-zurueck.de

Impressum


 

Über mich

Mein Name ist Norbert Kilian, ich bin 1957 geboren. Von meinem dreizehnten bis zu meinem sechzigsten Lebensjahr lebte ich in Obernkirchen / Krainhagen, 40 km westlich von Hannover. Gemeinsam mit meiner Frau Elke, wir sind seit fast vierzig Jahren ein Paar, war ich in den ersten zwanzig Jahren unserer Partnerschaft insgesamt sieben Jahre auf Reisen. Nun leben wir in Wilhelmshaven an der Nordsee.

Im Herbst 2007, kurz vor meinem 50. Geburtstag, erhielt ich die Diagnose Krebs. Um ehrlich zu sein, ich habe es nicht geglaubt.

Kein Wunder, denn ein Jahr vorher bestand der Verdacht auf Multiple Sklerose und das, obwohl vorher nach eingehenden Untersuchungen eine Arthrose dritten Grades festgestellt wurde. Das war kurz nachdem ein Heilpraktiker zweifelsfrei eine Borreliose diagnostiziert hatte. Vier Diagnosen innerhalb von eineinhalb Jahren. Eine schlimmer als die andere und es ging immer nur um Schmerzen in den Beinen. Eigentlich waren es sogar fünf unterschiedliche Aussagen. Den Orthopäden, der ganz klar von einer psychosomatischen Störung sprach, habe ich fast vergessen. Dieser erklärte mir allen Ernstes, dass die Schmerzen in meinen Beinen damit zusammenhingen, dass ich den vor mir liegenden Weg nicht wirklich gehen wolle. Im Prinzip hätte ich eine Midlifecrisis. Er empfahl eine psychiatrische Behandlung.

Ich hatte höllische Schmerzen in beiden Beinen. Aufgrund dieser Schmerzen wurden die Diagnosen Multiple Sklerose, Borreliose, psychosomatische Störung und Arthrose ausgesprochen. Weitere Untersuchungen ergaben jedoch, dass zumindest die ersten drei Diagnosen falsch waren.

Als zu meinen Beinschmerzen noch Schweißausbrüche, Müdigkeit, Kreislaufprobleme und ein rapider Gewichtsverlust von zehn Kilogramm in sechs Monaten hinzu kam, wurde es langsam bedenklich. Ein zufällig entdeckter pflaumengroßer Tumor in meiner rechten Achselhöhle wurde nun als Verursacher all meiner Beschwerden verantwortlich gemacht. Die Onkologin sprach von einer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bösartigen Erkrankung des Lymphsystems. Die dringend angeratene Operation habe ich abgelehnt und mich selbst behandelt. Knapp ein Jahr später, im Herbst 2008, war ich fast beschwerdefrei. Über meine Geschichte habe ich ein Buch geschrieben, es erschien im Januar 2010, der Titel lautet „Krebs? Nur noch als Sternzeichen!“.

  Aber nicht nur ich wurde gesund. 2008 wurde ich Mitglied einer Krebsselbsthilfegruppe in Hannover. 2009 übernahm ich die Leitung der Gruppe. 2011 waren sechs der neun Mitglieder krebsfrei und sind es geblieben. Aufgrund unserer gemeinsamen Erfolge wuchs die Gruppe auf 51 Mitglieder. Näheres lesen Sie unter dem Stichwort Krebsselbsthilfegruppe.

Seit Erscheinen meines Buches haben sich viele Krebskranke an mich gewandt. Sie versuchten nach meinem Buch zu leben, was aber nicht gut möglich war, denn das Buch ist mein persönlicher Erfahrungsbericht, keine Gebrauchsanweisung. Im Sommer 2011 fasste ich den Entschluss, ein weiteres Buch zu schreiben, in dem ich „meine Methode“ Schritt für Schritt erkläre. Das Buch ist im März 2012 mit dem Titel „Krebs? Die Kilian Methode!“ erschienen. Weitere Bücher folgten.